Wählen Sie aus folgenden Branchen:                    



Ebay GmbH


Ebay GmbH 2017 2018 2019 Rang
Vermögen/M [€] 200.000 1.482.270 1.153.846 93
Umsatz/M [€] 273.913 5.099.291 7.489.510 4
Personalaufwand/M [€] 193.478 163.121 149.650 25
Ertragssteuern/M [€] 4.348 66.667 39.860 235
Jahresüberschuss/M [€] 11.957 40.426 117.483 36
Mitarbeiter (M) 92 141 143 237
Vorstände/Geschäftsführer 1 1 1 -
Vergütung pro V/GF [€] - - - -
Honorar AP [€] - - 64.000 231
Verg V/GF/PAM [Faktor] - - - -
AT V/GF-Verg/U [%] - - - -
AT V/GF-Verg/PA [%] - - - -
AT V/GF-Verg/JÜ [%] - - - -

Die Ebay GmbH mit Sitz in Kleinmachnow ist ein IT-Unternehmen und gehört zur amerikanischen Firma eBay Inc., San Jose, USA. Ebay ist ein Betreiber von online-Marktplätzen weltweit. Die eBay GmbH erbringt Dienstleistungen im Bereich Marktentwicklung und Marktberatung für die eBay Marketplaces GmbH in Bern, Schweiz, und die Marktplaats B.V., Amsterdam, Niederlande, sowie generell an die eBay-Gruppe. Dies betrifft vor allem die rechtlichen Rahmenbedingungen für online-Marktplätze in Deutschland sowie die Gestaltung der Webseiten. Die Marktplaats B.V. betreibt mehrere online-Marktplätze einschließlich der ebay-kleinanzeigen in Deutschland.

Im Jahr 2017 wurden etwa 25 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz errechnet sich aus der Dienstleistung gegenüber den eBay Unternehmen in der Schweiz und in den Niederlanden sowie von Managment-Dienstleistungen an die eBay-Gruppe generell, zuzüglich 7 % Marge. Etwa 21,3 Mio. Euro wurden für die eBay Marketplaces GmbH in Bern erzielt und knapp 1,5 Mio. Euro für die Marketplaats B.V. in Amsterdam. Aus der Vermietung von Werbeflächen an Paypal wurden rund 1 Mio. Euro erzielt und für die erbrachten Management-Leistungen für andere Gesellschaften der eBay-Gruppe wurden fast 1,3 Mio. Euro erzielt. Rund 3 Mio. Euro konnten durch die Weiterberechnung von Aufwendungen als sonstige betriebliche Erträge verbucht werden.

Die Betriebskosten lagen im Jahr 2017 bei knapp 27 Mio. Euro und sind vor allem auf die Personalaufwendungen in Höhe von fast 18 Mio. Euro sowie auf die sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Höhe von fast 8 Mio. Euro zurückzuführen. Bei den Personalaufwendungen schlugen Mitarbeiterboni und Abfindungen zu Buche.

Die Investitionen beliefen sich im Jahr 2017 auf fast 3 Mio. Euro und wurden für Computer und die Betriebs- und Geschäftsausstattung benötigt.

Insgesamt waren im Jahr 2017 92 Mitarbeiter bei der deutschen eBay GmbH beschäftigt. Davon waren 73 Mitarbeiter leitende Angestellte und 19 Mitarbeiter Angestelle.

Die alleinige Gesellschafterin der deutschen eBay GmbH ist die eBay International AG, Bern, Schweiz, die selbst in den Konzernabschluss der amerikanischen eBay Inc. einbezogen wird.

Quellen: Geschäftsberichte, Jahresabschlüsse und Firmenwebseiten. Alle Angaben ohne Gewähr.


© Jürgen Schneider 18.05.2024




Gut zu wissen ...


Erläuterungen zu den Tabellen:

Die Angaben zum Vermögen, Umsatz, Personalaufwand, zu den Ertragssteuern und zum Jahresüberschuss sind in Euro pro Mitarbeiter. Der Personalaufwand beinhaltet in der Regel auch die Sozialabgaben der Arbeitgeber und die Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände. Die Anzahl der Mitarbeiter bezieht sich in der Regel auf das Ende des Geschäftsjahres. Gewinnabführungsverträge bleiben unberücksichtigt. Fehlen Angaben zum Jahresüberschuss, greifen wir auf den Bilanzgewinn zurück. Bilanzen mit ausländischen Währungsangaben werden zum Bilanzstichtag in Euro umgerechnet.

Die Vergütung pro Geschäftsführer bzw. Vorstand ist ein Durchschnittswert in Euro und beinhaltet alle finanziellen Zuwendungen in einem Jahr. Das Honorar der Abschlussprüfer (AP) sind die reinen Abschlussprüfungsleistungen ohne weitere Beratungsleistungen.

Das Verhältnis Verg V/GF/PAM ist das Verhältnis der Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände gegenüber dem Personalaufwand pro Mitarbeiter. Dabei handelt es sich um einen Durchschnittswert. Beispiel: Der Personalaufwand pro Mitarbeiter beträgt 50.000 Euro. Ein Geschäftsführer bzw. Vorstand erählt 500.000 Euro. Dann ist das ein Faktor von 10.

Die drei letzten Indikatoren sind jeweils der Anteil der Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände bezogen auf den Umsatz, Personalaufwand und Jahresüberschuss in Prozent.

Beim Rang gilt: Je mehr Vermögen, Umsatz, Personalaufwand und Jahresüberschuss pro Mitarbeiter, desto höher ist die Einstufung. Bei den Ertragssteuern erfolgt eine höhere Einstufung, je niedriger die Ertragssteuern sind. Je mehr Mitarbeiter, desto höher der Rang. Je höher die Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände und je höher das Honorar der Abschlussprüfer, desto höher der Rang. Je geringer der Faktor Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände gegenüber dem Personalaufwand pro Mitarbeiter und je geringer die Prozentsätze bei der Vergütung der Geschäftsführer bzw. Vorstände bezogen auf den Umsatz, Personalaufwand und Jahresüberschuss, desto höher der Rang. Der Rang wird über alle Branchen hinweg berechnet. Dabei liegt das zuletzt erhobene Geschäftsjahr zugrunde.



© Jürgen Schneider